INSTITUT INTERNATIONAL

 

 

   Projekt l:

SOS Schutz vor Antibiotika -  Resistenzen mit aus  Natursalzsolen, Silizium, dynamisiertem Wasser sowie Kräuter- und Pflanzeninformationenaufbereiteten Körperpflegemittel.

 

 

   Projekt ll:

Übergewicht und Diabetes II und deren möglichen Ursachen wie:  Bluthochdruck, Herz- Kreislauferkrankungen,  Herzinfarkt, Schlaganfall, Alzheimer, Leber, Nieren, Gallen-, Magen- Darmerkrankungen, Cholesterin, Arteriosklerose,  Wechseljahre, Erkrankungen des Immunsystems, Rheuma, Gicht, Bronchitis, Arthrose, Arthritis, Osteoporose usw. als ernährungsphysiologische Grundlage durch die SOJALL Bio Lebensmittel in Premium- Qualität; welche nach der SOJALL-KEIMO-FERMENTA-FOOD Milchsäurevergärung (Nach den Krebsärzten Dr. Johannes Kuhl, Dr. Dr. Paul Seeger, Dr. Josef Issels), Dr. Prof. Otto Warburg) aufbereitet werden

 

 

   Projekt lll:

Krebsvor-und nachsorge in Sinne von Dr. Johannes Kuhl, Dr. Dr. Paul Seeger, Dr. Josef Issels, Dr. Otto Warburg durch eine Vielzahl nicht genützter natürlicher Alternativen (Milchsäure, Körperhygiene) um sowohl den Therapieerfolg in Verbund mit der heutigen Spitzenmedizin und den div. Therapieangeboten, diese verträglicher, wirksamer, kürzer sowie kostengünstiger zu gestalten. Die Grundlage stellen die SOJALL Bio- Lebens-Mittel in Premium- Qualität dar, welche durch das SOJALL-KEIMO-. FERMENTA-FOOD Verfahren (Milchsäurevergärung)aufbereitet werdenund dadurch über einen höheren „Nähr-Mehr-Wert“ Effekt verfügen können

 

 

   Projekt lV: 

Kinderkrebs- Patenschaften eine Initiative „ Schach dem Krebs“ für an Krebs erkrankte Kinder im Sinne von Dr. med. Johannes Kuhl, Dr.med. Paul Seeger, Dr. med. Josef Issels, Dr. Otto Warburg.Die Grundlage stellen die SOJALL Bio- Lebens-Mittel in Premium- Qualität dar, welche durch das SOJALL-KEIMO-. FERMENTA-FOOD Verfahren (Milchsäurevergärung)aufbereitet werdenund dadurch über einen höheren „Nähr-Mehr-Wert“ Effekt verfügen können.

 

 

 

   Projekt V:

Aufklärung von Erwachsen, Jugendlichen in Ernährungs- und Gesundheitsfragen durch entsprechende Fachliteratur, Workshops usw. im  Rahmen Pro Natura & Gesund Leben Veranstaltungen etc.

 

 

   Projekt Vl:

 GESUNDHEIT BEGINNT IM MUND

 Es ist bekannt, dass eine konsequente Zahn- und Mundhygiene in Kombination mit einer ausgewogenen Ernährung die Gesundheit der Zähne maßgeblich positiv beeinflusst.

Probleme mit den Zähnen verursachen nicht nur Scherzen sondern auch hohe finanzielle Belastungen. Es gilt auch als wissenschaftlich anerkannt, dass es einen Zusammenhang gibt zwischen Karies, Parodontitis und Herz-Kreislauf-Erkrankungen wie Herzinfarkt und Schlaganfall sowie Diabetes und Alzheimer. Ein kranker Schneidezahn kann somit ein Hinweis auf eine Blasen- oder Nierenschwäche sein.

 

Krankheiten im Mundbereich können sehr vielfältig und mit schwerwiegenden Folgen verbunden sein.

 

 

 

   Projekt Vll:

Landwirtschaft, Forschung und Entwicklung  auf dem Gebiet von Alternativen im "Pflanzenschutz", Feldhygiene, Düngung, Urgetreidekulturen und Bodensanierung sowie Alternativen  in der Tiergesundheit.

 

 

 

 Forschungen nach den empirischen Prinzipien!

 

Dies bedeutet, dass sowohl im Sinne der Gesundheit für Mensch, Tier, Pflanze und Umwelt/Klimaschutz Produkte bzw. Konzepte vorhanden sind, welche weder Tierversuche noch Versuche an Menschen erfordern, da alle Produkte im Einklang mit den Naturgesetzen entwickelt wurden.

 

Wir können für uns nach bereits 30 Jahren empirische Forschungs- und Entwicklungsarbeit in Anspruch nehmen, dass für unsere Projekte keine bzw. minimale Kosten, welche normalerweise zur allopathische bzw. chemischen Forschungszwecke etc. verwendet in vielen Fällen heute zum Teil nicht mehr notwendig sind.

 Für die meisten Projekte stehen bereits eine Vielzahl von wirksamen Produkten sowie Konzepte und Erfahrungswerte zur Verfügung. Diese gilt es nun sowohl den Ärzten, Wissenschaftern, Therapeuten sowie betroffen Menschen zur Verfügung zu stellen.

Sie sind im Rahmen dieser Forschungsinitiative in jeglicher Form zur weiteren Optimierung herzlich eingeladen.

Auch wenn Sie das eine oder andere Projekt finanziell unterstützen möchten, so wenden Sie sich bitte unter e-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! an das Institut „Pro Natura & Gesund Leben“ International.