INSTITUT INTERNATIONAL

Milchsäure und Darmflora

die Kraft der Antioxidantien


Dass die Milchsäuregärung als Reifungs- und Veredelungsprozess zu begreifen ist, haben wissenschaftliche Untersuchungen längst bestätigt. Die Mikroorganismen drängen krank machende (pathogene) Keime im Verdauungstrakt zurück und fördern das Wachstum einer gesunden (physiologischen) Darmflora. Dadurch beugen sie unter anderem einer der häufigsten stoffwechselbedingten Erkrankungen vor. Nicht von ungefähr heißt es, Milchsaures wirke wie ein "Besen im Darm". Zudem wird damit nicht nur die  Bioverfügbarkeit des Mineralstoffes Eisen in Gegenwart von Milchsäurebakterien erhöht, sondern auch die gesamte zugeführte Futterkomponente einer wirksamen Resorption zugeführt. Was sich wiederum durch eine effektivere Verwertung in der Leistungsbilanz auswirken kann.

Der pH-Wert der milchsauren Produkte gleicht in etwa dem physiologischen Wert der Darmflora. Dadurch wird die Wiederansiedlung und natürliche Symbioselenkung der gesundheitsfördernden Darmbakterien im Dünn- und Dickdarmbereich unterstützt. Gleichzeitig entziehen sie den krankheitsfördernden Fäulnisbakterien im Dickdarmbereich den Nährboden!

Natürliche Milchsäure in einer speziellen Kombination bringt ein hochwertiges Energiepotential in den Darmbereich, das sämtliche Funktionsprozesse einschließlich der Präzision der Mikroorganismen unterstützt. Sie stimuliert die Verdauungsdrüsen, so dass vor allem die Aufspaltung von Eiweißen, aber auch von Fetten und Kohlenhydraten verbessert wird.

"Bei der Normalisierung des pH-Wertes in die acidotische Richtung spielt die Milchsäure eine entscheidende Rolle. Durch die Zufuhr der Milchsäure in die Blutbahn kann die in der lebendigen Zelle mögliche Virusvermehrung gehemmt und eine Resistenzsteigerung bewirkt." (Dr. med. Worlitschek)

Das wachsende Umweltbewusstsein und der Trend „zurück zur Natur“ bringen die natürliche Milchsäure in letzter Zeit wieder mehr in Erinnerung.
Milchsäure war im 18. Jahrhundert nicht nur ein Lebensmittel, sondern auch ein Heilmittel. Diesem milchsauren Produkt schreibt man hygienische und gesundheitsfördernde Eigenschaften zu.

Der pH-Wert durch die Milchsäure sinkt. Dadurch können fäulnisbildende (z.B. Clostridien, Pseudomonaden), krankheitserregende (z.B. Salmonellen, Ligistien) und giftige Bakterien (Staphylococcus aureus, Bacillus Cereus, Clostridium butulinum) entweder gehemmt oder eliminiert werden. Die Milchsäure verursacht den angenehm sauren appetitanregenden Geschmack (synthetische Aromastoffe sind nicht mehr erforderlich). Die Milchsäure wirkt zudem anregend auf die Darmbewegung und aktiviert die Verdauungsvorgänge.

SOJALL-Bio Produkten (SOJALL-TRINKO, SOJALL-Braunhirse, SOJALL-Hirso, SOJALL-Royal, SOJALL-Darmil, SOJALL -Müsli, SOJALL-Figan) werden nach dem KEIMO- bzw. FERMENTA FOOD Verfahren aufbereitet, damit  kann ein höherer "Nähr-Mehr-Wert" erreicht werden.

Auch das Wachstum der gesunden Milchsäurebakterien im Magen-Darmtrakt kann damit unterstützt werden. Milchsäure hat eine spezielle aufbauende (nach Antibiotikagaben, chronischen Erkrankungen ) bzw. keimhemmende Wirkung. Weiters schützt die Milchsäure durch einen antioxidativen Prozess vor übermäßiger Oxidation. Auch Peptide und Eiweiße hemmen das Wachstum von krankheitserregenden, giftigen oder fäulnisbildenden Bakterien oder tötet sie ab. Helmut Rampler, Ernährungsberater, Institut "Pro Natura & Gesund Leben" International