INSTITUT INTERNATIONAL

SOJALL BIO MÜSLI

zubereitet am Vorabend mit

SOJALL TRINKO

ist insbesondere bei einer Milchunverträglichkeit empfehlenswert

 

SOJALL Bio MÜSLI

100% vollwertige Getreideflocken
Nackthafer, Nacktgerste, Dinkel, Buchweizen

 

KEIMO- u. FOOD FOOD-Verfahren

SOJALL Bio Müsli bietet ernährungsbewussten Menschen die ideale Grundlage für eine "Wohlfühlernährung". Getreide ist das Grundnahrungsmittel schlechthin, als Vollkorn sehr gesund. Ernährungswissenschafter empfehlen mehrmals täglichen Verzehr. Einer der bekanntesten Pioniere der Vollwerternährung, Prof. Dr. med. Werner Kollath, spricht sogar von einer "Lebensgemeinschaft Getreide – Mensch".

Nicht jedes Müsli ist gesund

Allerdings werden immer mehr Stimmen laut, die vor Müsli, Brot und anderen Getreideprodukten, die nicht gekeimt bzw. fermentiert sind, warnen. Mit gutem Grund: gerade die Stärke aus Brotgetreide, insbesondere des Weizens, der als Weißmehl bekannt ist, besteht je nach Ausmahlungsgrad hauptsächlich nur noch aus isolierter Stärke und denaturiertem Eiweiß. Eine Vielzahl an Zivilisationserkrankungen (Diabetes, Bauchspeildrüse) Magen-Darmtrakt, Rheuma, Gicht, Hauterkrankungen usw.), können durch die damit verursachten Mangelerscheinungen, die Folgen sein.

Denn Stärkenahrung, die nicht verwertet werden kann, vermindert die Vitalkraft! Stärke ist nicht wasserlöslich, der menschliche Organismus muss diese daher immer sofort verarbeiten oder ablagern. Überflüssige Stärke muss in Fett umgewandelt werden – übermäßiger Konsum von Brot/Getreideprodukten, wenn sie nicht gekeimt bzw. fermentiert werden, überfordert demnach den Stoffwechsel – Fetteinlagerungen aber auch Diabetes II sowie Nieren- und Leberleiden können die Ursachen sein.

Gaumenfreunden sind nicht immer gleichbedeutend mit Lebensfreuden: deshalb sollte jeder für sich abwägen, will er "Masse oder Klasse", was seine Gesundheit betrifft. Allein die Inhaltsstoffe zu betrachten, ist zu wenig.

Die Hauptargumente

Viele Menschen beklagen sich nach dem Verzehr roher Getreideprodukte, hervorgerufen durch die Stärke, über mehr oder weniger starke Verdauungsstörungen oder erkranken durch Übersäuerung nach Jahren an Zivilisationskrankheiten wie Akne, Arthrose, chronischen Erkältungen, Kopf- bzw. Rückenschmerzen, Darmverstopfung, Morbus Crohn, Lungenentzündung, Diabetes, Hämorrhoiden, Asthma, Rheuma, Gicht, Osteoporose, Sodbrennen, Gasentwicklung, Aufstoßen, Zahnfäulnis, Leberzirrhose oder sogar an Krebs.

SOJALL Bio Müsli, aufbereitet nach dem KEIMO-bzw. FERMENTA FOOD Verfahren, bietet einen unvergleichlichen "Nähr-Mehr-Wert" zur Unterstützung eines gut funktionierenden Stoffwechsels. Insbesondere, wenn es noch zusätzlich mit den SOJALL TRINKO, anstelle mit Milch angesäuert wird.

Die Keimung und Fermentierung macht den feinen Unterschied

Lebensmittel enthalten Eiweiß, Fette, Kohlenhydrate, Vitamine, Enzyme, Mineralstoffe sowie Spurenelemente. Im Idealfall kann der menschliche Organismus Lebensmittel so verdauen, wie die Natur sie liefert oder wenn sie mithilfe natürlicher Keimung bzw. Fermentation aufbereitet werden.

Ein natürlicher Keimungs- bzw. Fermentationsprozess mit Milchsäurebakterien kann vollwertige Getreideflocken, wie Nackthafer, Nacktgerste, Dinkel und Buchweizen bekömmlicher, wertvoller und für den Körper besser verwertbar machen. Die hohe Qualität kann nur erreicht werden, wenn Bio Getreidesorten bzw. Hülsenfrüchte verwendet werden, die überhaupt eine derart wirksame Keimfähigkeit haben. Bereits hier kommt es zu einer Qualitätsauslese, da gewisse Chargen für eine Keimung nach dem KEIMO-FOOD Verfahren nicht geeignet bzw. zu minderwertig sind.

Auch die Zeit der Keimung spielt eine wichtige Rolle, da nicht jede Getreidesorte über das gleiche Keimstadium bzw. Keimzeit verfügt. Gekeimte Getreide sind also nur dann auch für therapeutische Zwecke geeignet, wenn während der Keimung ein ausreichend hoher Milchsäurespiegel erreicht wurde. Näheres siehe auch KEIMO FOOD Verfahren.